Archive for Mai. 2012

Nach dem Umzug die Adressänderung nicht vergessen!

Nach dem Wohnungswechsel ist es nicht nur wichtig sich auf dem Bürgeramt ummelden zu gehen, sondern die Adressänderung auch den Versicherungen, Banken oder Telekommunikationsanbietern mitzuteilen. Was Sie dabei beachten sollten, können Sie gern im Text “Adressänderung bei Umzug” nachlesen. Diese Meldevorgänge gehören zum A und O des Umziehens, es gibt aber auch kleinere Sachverhalte, die gern vergessen werden. Damit das nicht passiert, finden Sie im folgenden Abschnitt ein Beispiel, das Ihnen den Ärger einer vergessenen Adressänderung ersparen sollen.


Mit einem Umsatz von fast 10 Milliarden Dollar ist der Internet-Versandhändler Amazon einer der größten Anbieter der Branche. Diese unfassbare Zahl an Verkaufserlösen kommt zustande, weil viele Menschen den Dienst wahrnehmen und ihre Einkäufe über das Internet abwickeln. Einfach, schnell und preiswert. Mit ein paar Klicks und etwas Warten ist das gewünschte Produkt innerhalb kürzester Zeit beim Kunden. Diese Mechanismen sind bei vielen Nutzern schon so automatisiert, dass sie den eigentlichen Kaufvorgang gar nicht mehr richtig wahrnehmen. Gerade nach einem Umzug kann das aber ärgerliche Folgen mit sich bringen: Wenn die Bestellbestätigung abgeschickt wurde und die Lieferadresse nicht mit der Neuen übereinstimmt. Merkt man den Fehler der vergessenen Adressänderung nämlich nicht, wird das Paket an die alte Wohnung gesandt. Und da es der Empfänger dort nicht entgegennehmen kann, wird es als unzustellbar an Amazon oder dem Verkäufer zurückgeschickt. Ein erneuter Übersendeversuch schlägt dann mit neuen Portokosten zu. Wartet man dann dringend auf die Lieferung, ist es doppelt ärgerlich, dass die Adressänderung vergessen wurde.

Hat man den Fehler frühzeitig bemerkt, kann zwar der Verkäufer kontaktiert werden. Aber ob eine Adressänderung im Nachhinein wirklich den verantwortlichen Mitarbeitern mitgeteilt wird, ist nicht sicher. Auf jeden Fall hat man als Käufer dann wieder Arbeit damit den Vorgang zu koordinieren.

Deshalb sollten nach einem Umzug nicht nur  die naheliegenden Institutionen die Adressänderung mitgeteilt bekommen, sondern auch Versandhänder oder ähnliche Einrichtungen, die sie häufig nutzen. Mit einem Deutsche Post Nachsendeauftrag können Sie übrigens auch Pakete an ihre neue Adresse liefern lassen.

Sorgenfrei mit dem Deutsche Post Nachsendeauftrag umziehen

Der Deutsche Post Nachsendeauftrag ist ein nützlicher Service, der nach dem Umzug dafür sorgt, dass Sie Ihre Post auch nach dem Wohnungswechsel erhalten. Melden Sie frühzeitig Ihre Adressänderung in einer Servicestelle der Deutschen Post an, so dass Sie gleich am ersten Tag in Ihrer neuen Wohnung die Post zugesandt bekommen.

Mindestens zwei Wochen vor Umzugstermin sollten Sie den Deutsche Post Nachsendeauftrag in einer Filiale oder als schriftlichen Auftrag tätigen. Spätestens aber 5 Tage vor dem Ortswechsel sollten Sie ihn abgegeben haben, sonst kann für eine reibungslose Abwicklung nicht garantiert werden. Vor allem wenn Sie ins Ausland ziehen, ist eine frühzeitige Mitteilung der Inanspruchnahme des Services ratsam, da hier eine zeitintensive Absprache mit den europäischen Postdienstleistern notwendig ist. Auf Ihrer “Checkliste Umzug” sollten Sie denTermin für die Abgabe festhalten, so kann Ihnen im Stress keine wichtige Aufgabe entfallen.

Der Deutsche Post Nachsendeauftrag gilt für alle Personen eines Haushaltes, die auf dem Formular angegeben werden. Er umfasst die Nachsendung von Postkarten und Briefe in den vier Größen Standard, Kompakt, Groß und Maxi. Auch werden Briefsendungen mit Zusatzleistungen (EINSCHREIBEN und NACHNAHME-Sendungen) an Ihre neue Adresse weitergeleitet. Bücher- und Warensendungen, die noch an Ihre alte Adresse verschickt wurden, werden Ihnen ebenso nachgesandt, wie INFOPOST / INFOBRIEF-Sendungen (Adressierte Werbesendungen in Hüllen). Versandhaus-Kataloge können Sie gegen Wunsch ohne Zusatzentgelt nachliefern lassen. Zeitungen/Zeitschriften in adressierten, freigemachten Hüllen, mit Briefmarke oder Absenderfreistempelung gehören auch zum Standardnachsendeservice der Post. Päckchen und Pakete werden Ihnen aber nur auf Wunsch und gegen ein gesondertes Entgelt pro Sendung nachgesandt. Mit dem Post-Umzugs-Service verlieren Sie also keine wichtigen Sendungen.

Den Deutsche Post Nachsendeauftrag können Sie schon ab 15,20€ für 6 Monate als Privatperson bestellen. Der 12-Monats-Service kostet 25,20€. Für Geschäftskunden beträgt die Gebühr jeweils 30,20€ und 50,20€. Sollten Sie sich über die Dauer des Auftrages nicht sicher sein, können Sie ihn auch kurz vor Ablauf der Frist verlängern. Die Deutsche Post wird Ihnen diese Option vorher ankündigen, so dass Sie mit Hilfe eines Online-Formulars den Deutsche Post Nachsendeauftrag weiterhin in Anspruch nehmen können.

Private Kunden erhalten neben dem Deutsche Post Nachsendeauftrag auch noch das Kundenmagazin “Neues Zuhause”. Mit dabei sind auch Adressaufkleber Ihres neuen Wohnortes, Umzugspostkarten und Coupons.

Des Weiteren ist darauf hinzuweisen, dass für Nachsendungen im Ausland gesonderte Kosten anfallen können.